Swiss Neonatal Network & Follow-up Group

Swiss Neonatal Network & Follow-up Group

Swiss Neonatal NetworkIst Ihr Kind zu früh zur Welt gekommen? Wir sind daran interessiert zu erfahren, wie es ihm heute geht. Wie geht es Ihrem Kind in der Schule? Wie fühlt es sich? Wie ist seine Lebensqualität?

Worum geht es SwissNeoNet?
Wir sind eine Gruppe von Fachleuten, welche sich gemeinsam um das Wohl der Schweizer Frühgeborenen kümmern, und zwar während der Ersthospitalisation und den entwicklungsneurologischen Nachfolge-Untersuchungen in den ersten fünf bis sechs Lebensjahren. Unser Ziel ist es, für die Kinder die bestmögliche medizinische Betreuung während dieser Zeit zu gewährleisten, um zu einer verbesserten Lebensqualität der ehemals frühgeborenen Kindern und deren Familien beizutragen. Dafür haben wir uns zu einem Netzwerk zusammen geschlossen, bei welchem wir uns regelmässig treffen und gemeinsam Studien durchführen.

Wieso möchten wir diese Studien durchführen?
Wenn wir besser verstehen, wie es Frühgeborenen geht, können wir früher mit Therapien beginnen oder Massnahmen einleiten, die den Kindern und ihren Eltern eine bessere Zukunft ermöglichen.

Ihr Beitrag zählt!
Das Swiss Neonatal Network versucht, auf Fragen der Entwicklung von Frühgeborenen für die Schweiz gültige Antworten zu finden, indem es das Wachstum und die Entwicklung von Frühgeborenen dokumen­tiert. Wir möchten ihr Kind auf seinem Lebensweg bis ins Jugendalter beglei­ten. Dazu möchten wir Sie darauf hinweisen, dass die Resultate der ärztlichen Nachfolge-Untersuchung bei 2 und 5-6 Jahren, mit Ihrem Einverständnis im SwissNeoNet Register erfasst werden und vollständig anony­misiert für die Forschung verwendet werden könnten. Falls Sie dies nicht wünschen, haben Sie das Recht, diese Verwendung zu untersagen.

Umzug?
Für den Fall, dass Sie nach der Geburt Ihres Kindes Ihren Wohnort in das Einzugsgebiet eines anderen Spitals wechseln, finden Sie hier eine Liste, wo Sie sich für eine Nachuntersuchung melden können.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!
Sie tragen dazu bei, dass frühgeborene Kinder in Zukunft besser verstanden, begleitet und betreut werden können.

© 2000-2016 Schweizerische Gesellschaft für Neonatologie, Universitätsspital CH-8091 Zürich